A Woman Captured | Podiumsdiskussion mit Gästen in der Cinémathèque Leipzig

<< März 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 heute morgen >>

03.03. Dienstag

19:00Das Testament des Dr. Mabuse I mit Einführung
21:30Little Women

04.03. Mittwoch

19:00Dr. M | mit Einführung
21:30Little Women

05.03. Donnerstag

19:00Waterproof | Premiere mit Gästen
22:00Für Sama

08.03. Sonntag

19:00Festung I mit Diskussion
22:00Waterproof

11.03. Mittwoch

19:00Get – Der Prozess der Viviane Amsalem | mit Diskussion
22:00Waterproof

15.03. Sonntag

19:00Für Sama
20:00Wimmelbilder: Das Off als politischer Raum (Diskussion)
21:00Sorry We Missed You

17.03. Dienstag

22:00Sorry We Missed You

18.03. Mittwoch

19:00Sorry We Missed You
21:00Für Sama

19.03. Donnerstag

19:00Sorry We Missed You
21:00Für Sama

23.03. Montag

19:00Für Sama
21:00Sorry We Missed You

24.03. Dienstag

19:00Für Sama
21:00Sorry We Missed You

25.03. Mittwoch

19:00Das Testament des Dr. Mabuse I mit Einführung
21:30Dr. M | mit Einführung

26.03. Donnerstag

09:30Momo
19:00Little Women
21:30Jojo Rabbit

27.03. Freitag

09:30Supa Modo

31.03. Dienstag

09:30Königin von Niendorf
19:00Little Women
21:30Jojo Rabbit

März

INTERIM

COVID-19: Spielpause bis einschließlich 22. April


Um unseren Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus zu leisten, setzen wir alle unsere Veranstaltungen vorerst aus. Wir hoffen auf euer Verständnis und darauf, den Spielbetrieb so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können.

Passt gut auf euch und andere auf, bleibt gesund und cinephil!
Eure Cinémathèque

Newsletter

A Woman Captured | Podiumsdiskussion mit Gästen A Woman Captured | Podiumsdiskussion mit Gästen
  • 24.10.2018
    die naTo

A Woman Captured | Podiumsdiskussion mit Gästen

HUN/BRD 2017, OmU, Dok, 89 min, Regie: Bernadett Tuza-Ritter

Format:DCP

Sprache: Ungarisch mit deutschen Untertiteln
Language: Hungarian with german subtitles

+++English version below+++

Der Dokumentarfilm »Eine gefangene Frau« handelt von Marisch, einer 52-jährigen Ungarin, die ein Jahrzehnt lang einer Familie diente – bei 20-Stunden-Arbeitstagen und ohne Arbeitslohn. Ihre Unterdrücker_innen konfiszierten ihre Ausweispapiere und sie darf das Haus nur mit ausdrücklicher Erlaubnis verlassen. Sie behandeln sie wie ein Tier, geben ihr nur Essensreste und kein Bett zum Schlafen. Marisch fristet ihr Dasein in ständiger Angst, träumt jedoch davon, ihr Leben zurückzuerlangen.

Die Präsenz der Kamera hilft ihr zu begreifen, dass sie nicht völlig auf sich allein gestellt ist. Sie beginnt Vertrauen zu fassen; nach zwei Jahren Dreh sammelt sie ihren ganzen Mut zusammen und enthüllt ihren Plan: "Ich werde fliehen." Der Dokumentarfilm von Bernadett Tuza-Ritter folgt Marischs heroischem Weg zurück in die Freiheit.

Im Anschluss an die Filmvorführung wird es eine Podiumsdiskussion mit folgenden Gästen geben: Bernadett Tuza-Ritter (Regisseurin), Dr. Heide Steer (Initiatorin & Leiterin von Terre des Femmes Menschenrechte für die Frau e.V. | Städtegruppe Leipzig) und Erik Wolf (Regionsgeschäftsführer DGB-Region Leipzig-Nordsachsen). Moderiert wird die Veranstaltung von Thorsten Mense (Jungle World).

Eine Veranstaltung des Partisan Filmverleih in Kooperation mit Deutschen Gewerkschaftsbund DGB, Terre des Femmes – Menschenrechte für die Frau e.V. und dem Cinémathèque Leipzig e.V. Medienpartner sind Der Freitag & Jungle World.

An European woman has been kept by a family as a domestic slave for 10 years. She is one of over 45 million victims of modern day slavery today. Drawing courage from the filmmaker's presence, she decides to escape the unbearable oppression and become a free person.

Weitere Informationen zu A Woman Captured | Podiumsdiskussion mit Gästen

Weitere Empfehlungen