Der Gasmann in der Cinémathèque Leipzig

<< Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 heute morgen

Liebe Freund*innen der Cinémathèque,

offiziell dürfen die Kinos in Sachsen wieder öffnen. Doch bevor es losgehen kann, braucht es ein gutes Konzept, damit sich der Kinobesuch für euch und unser Team so sicher wie möglich gestaltet. Auch ein Programm braucht ein paar Tage Vorlauf. Und dass es wirtschaftlich für viele kleine Kinos alles andere als optimal ist, wenn wegen (natürlich wichtiger) Abstandsregelungen nur mehr eine Handvoll Gäste in den Saal passt, ist auch klar. Wir geben unser Bestes, um Lösungen zu finden und so schnell wie möglich wieder für euch da zu sein. Habt bitte noch etwas Geduld mit uns.

Wenn ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr Kinogutscheine (6,50€ pro Stück + einmalig Porto) bei uns bestellen. Schreibt dazu eine Mail an info@cinematheque-leipzig.de.

Wir danken euch von Herzen für all eure Unterstützung und freuen uns, euch so bald wie möglich wiederzusehen!

Bleibt gesund, munter, solidarisch und cinephil!

Eure Cinémathèque Embarassed


Newsletter

Der Gasmann
  • 19.05.2019
    Grassi

Der Gasmann

bauhaus

D 1941, Spielfilm, 82 min, Regie: Carl Froehlich
mit Heinz Rühmann, Anny Ondra

Sprache: Deutsch
Language: German

Auf der Zugfahrt von Halle nach Berlin bittet ein Herr im Pyjama den Gasautomatenableser Hermann Knittel (Heinz Rühmann), mit ihm die Kleidung zu tauschen. Hermann willigt ein und erhält zum Lohn einen Scheck über 10.000 Mark. Die zu erwartenden Komplikationen nehmen den ebenfalls zu erwartenden Rühmannschen Verlauf…
Viele Teile der Erzählung sind in der 1928-30 nach Plänen von Bruno Taut in Berlin Prenzlauer Berg gebauten Wohnstadt Carl-Legien angesiedelt und gedreht. Dies erlaubt einen guten Blick auf Raumfolgen, Proportionen und Lichtverhältnisse der Gebäude.

Weitere Empfehlungen