Dragonfly Eyes in der Cinémathèque Leipzig

<< September 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 heute morgen 23 24 25 26 27 28 29 30 >>

ProgrammSeptember2019

INTERIM

Wir haben jetzt eine zweite Veranstaltungsstätte!

INTERIM der Cinémathèque Leipzig

Das aktuelle Programm findet ihr hier.

-----

MUSIC IN MOTION

Kurzfilm im September

Secret For The Mad
Hannah Jacobs
2018
3:49 min


vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)


Newsletter

Dragonfly Eyes Dragonfly Eyes

Dragonfly EyesQing Ting Zhi Yan

2017, Experimentalfilm, 81 min, Regie: Bing Xu

+++English version below+++

Ein Spielfilm, ausschließlich zusammengesetzt aus dem echten Material verschiedener Überwachungskameras. Für DRAGONFLY EYES wertete Konzeptkünstler Xu Bing, ein prominenter Vertreter zeitgenössischer chinesischer Kunst, 11.000 Stunden Filmaterial aus. In einem rigorosen Akt der Montage stülpt er den dokumentarischen Schnipseln eine fiktive Handlung über: Eine junge Frau, Qing Ting, bricht ihre Ausbildung zur Nonne in einem buddhistischen Tempel ab, heuert in einem Milchviehbetrieb an, wo sie ein Liebesverhältnis mit dem Arbeiter Ke Fan eingeht, und erfindet sich später als Online-Celebrity neu. Xu Bings formales Experiment erzählt eine surreale Liebesgeschichte, die einer seltsam entrückten Wirklichkeit entrissen ist, und reflektiert gleichzeitig kunstvoll über den Terror der Überwachung im öffentlichen Raum und den Verlust der Privatsphäre.


Ke Fan, a dairy farm technician, is enthralled by his co-worker Qing Ting — whose name means "dragonfly". Hoping to impress her, the young man does a stunt that earns him a jail sentence. When he gets out, he finds the object of his affection has reinvented herself: she has a new appearance and a new online identity. Xu Bing, one of China's best-known artists, has used thousands of hours of genuine surveillance footage to create a melodrama that tells of voyeurism, of a desire for intimacy, and of the secret terror of public life. (Filmfest München)