Alles auf Anfang I mit Regiegespräch in der Cinémathèque Leipzig

<< Januar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

ProgrammJanuar

INTERIM

Mach(t) mit!

Wir suchen momentan wieder Menschen, die uns 1 mal im Monat beim Kassendienst unterstützen und dafür x mal im Monat ins Kino gehen können. Mehr Infos findet ihr hier.

Ab sofort finden alle unsere Vorführungen statt, wenn mindestens ein*e Zuschauer*innen da ist. Also keine Angst mehr vor dem Besuch weniger bekannter Filme ;)

Newsletter

Alles auf Anfang I mit Regiegespräch Alles auf Anfang I mit Regiegespräch

Alles auf Anfang I mit Regiegespräch

BRD 1990, 75 min, Regie: Peter Wensierski

Sprache: Deutsch
Language: German

Drei Jahrzehnte ist es her, dass sich für die Menschen in der DDR durch den Mauerfall alles in ihrem Leben veränderte. Damals beobachtete der Berliner Dokumentarfilmer Peter Wensierski, wie sich Menschen den radikalen Herausforderungen des neuen Lebens stellten, an Orten wie Wismar, Potsdam, Eisenhüttenstadt, Ost-Berlin oder Leipzig, auf dem Land wie in der Großstadt. Es sind sehr persönliche Blicke hinter die Kulissen des Jubels über D-Mark und Deutsche Einheit: eine alleinerziehende Mutter auf Job- und Wohnungssuche, Bittsteller in den Fluren der Arbeitsämter, Geschäftsleute aus dem Westen, die vom ehemaligen Leipziger Interhotel aus den Osten erobern, Neonazis auf dem Ost-Berliner Alexanderplatz, eine Jüdin, die Ausschwitz überlebt hat und Deutschland verlassen möchte. Es ist auch die Zeit der „Baseballschlägerjahre“, der Gewalt unter Jugendlichen, die sich im vereinten Land Bahn bricht.

Im Anschluss: Diskussion in Anwesenheit des Regisseurs

Eine Veranstaltung des Hausprojekts schlicht&ergreifend in Kooperation mit dem Cinémathèque Leipzig e.V.

Der Erlös aus den Eintrittsgeldern geht als Spende an die NO NAME KITCHEN (www.nonamekitchen.org)