Körper und Seele in der Cinémathèque Leipzig

<< Juli 1 2 3 4 5 6 7 heute morgen 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Bitte beachten: Kartenreservierung und Onlineticketverkauf nur noch unter diesem Link.

Direkte Reservierungen über diese Website erreichen uns leider nicht mehr. Wir arbeiten aber bereits fleißig an einer neuen tollen Website für Euch!


ENDLICH KINO!

Ab 1. Juli präsentieren wir euch in der naTo ein besonderes Wiedereröffnungs-Programm: Mit sechs audiovisuell besonders beeindruckenden Filmen feiern wir das Kino in seiner ganzen Wucht.

Noch bis 9. August holt unser 2cl Sommerkino auf Conne Island unter dem Motto "Summer in the Cities" die unterschiedlichsten Städte auf unsere Leipziger Leinwand – und schafft so der Corona-bedingten Reiseproblematik zumindest etwas Abhilfe. Zusätzlich sind ein paar Highlights des letzten Kinojahres (wieder-) zu sehen.

Uns ist selbstverständlich von ganzem Herzen an eurem Wohlergehen gelegen. Sowohl in der naTo als auch im Sommerkino haben wir unsere Sitzplatzkapazitäten deshalb stark reduziert. Tickets können nun online gekauft oder reserviert werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Wir freuen uns tierisch auf euch und dieses besondere Kino-Gefühl, das wir sehr vermisst haben!

Eure Cinémathèque

Newsletter

Körper und Seele Körper und Seele
  • 7.11.2017
    die naTo
  • Mi 8.11. 19:30
    die naTo
  • So 12.11. 21:30
    die naTo
  • Mi 15.11. 22:00
    die naTo
  • So 19.11. 19:00
    die naTo
  • Mo 20.11. 22:00
    die naTo

Körper und Seele

Ungarn 2017, OmU, 116 min, Regie: Ildiko Enyedi
mit Alexandra Borbély, Morcsányi Géza, Réka Tenki
Format:DCP

Sprache: Ungarisch mit deutschen Untertiteln
Language: Hungarian with german subtitles

Der märchenhafte surreale Berlinale-Gewinner "Körper und Seele" handelt von zwei ungleichen Menschen, die sich jede Nacht denselben Traum teilen.

Die Autistin Maria (Alexandra Borbély) und ihr neuer Kollege Endre (Géza Morcsányi) stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen. Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen. Doch während die Begegnung im Traum ganz einfach und magisch geschieht, haben Endre und Mária im echten Leben mit einigen Hindernissen zu kämpfen. So leichtfüßig und feenhaft Mária auf den ersten Blick erscheinen mag, tatsächlich kämpft sie mit ihrer Angst vor Nähe. Endre wiederum ist wesentlich älter als Mária und von der Liebe enttäuscht. Nur langsam, zaghaft entwickelt sich eine romantische Beziehung zwischen den Beiden.

Der Berlinale-Gewinner erzählt die außergewöhnliche und unsentimentale Liebesgeschichte zweier verletzter Seelen in einer kunstvollen Bildsprache und mit einem feinsinnig-lakonischen Humor.

İstanbul evden eve nakliyat sex shop istanbul sex shop ataşehir sex shop istanbul izmir evden eve nakliyat viagra 100 mg cialis 5 mg depolama astropay kart bozdurma paykwik para bozdurma