Bioskop Balkanale (West)

<< Juli 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Bitte beachten: Kartenreservierung und Onlineticketverkauf nur noch unter diesem Link.

Direkte Reservierungen über diese Website erreichen uns leider nicht mehr. Wir arbeiten aber bereits fleißig an einer neuen tollen Website für Euch!


ENDLICH KINO!

Ab 1. Juli präsentieren wir euch in der naTo ein besonderes Wiedereröffnungs-Programm: Mit sechs audiovisuell besonders beeindruckenden Filmen feiern wir das Kino in seiner ganzen Wucht.

Noch bis 9. August holt unser 2cl Sommerkino auf Conne Island unter dem Motto "Summer in the Cities" die unterschiedlichsten Städte auf unsere Leipziger Leinwand – und schafft so der Corona-bedingten Reiseproblematik zumindest etwas Abhilfe. Zusätzlich sind ein paar Highlights des letzten Kinojahres (wieder-) zu sehen.

Uns ist selbstverständlich von ganzem Herzen an eurem Wohlergehen gelegen. Sowohl in der naTo als auch im Sommerkino haben wir unsere Sitzplatzkapazitäten deshalb stark reduziert. Tickets können nun online gekauft oder reserviert werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Wir freuen uns tierisch auf euch und dieses besondere Kino-Gefühl, das wir sehr vermisst haben!

Eure Cinémathèque

Newsletter

Bioskop Balkanale (West)

Bioskop Balkanale: Eine filmische Reise auf den Westbalkan
Bioskop steht auf dem Westbalkan für Kino. Nur in Kroatien werden die Lichtspieltheater nicht bioskop sondern kino genannt. Bioskop Balkanale präsentiert Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilme, die in Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien und Slowenien entstanden sind oder aber in diesen Ländern spielen. Während es in Monographien, Filmlexika und nicht zuletzt in der Filmwissenschaft üblich ist, einzelnen Ländern eine Nationalkinematographie zuzuordnen, überwiegt in Bezug auf Filme aus Ost- und Südosteuropa ein regionaler Ansatz, welcher mehrere Staaten in eine kinematographische Region fasst. Nicht nur die Filmwissenschaftlerin Dina Iordanova bezieht sich auf Filme aus Albanien, der ehemaligen Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien oder Bulgarien, Griechenland und Rumänien mit dem transnationalen Begriff ‚Balkan Cinema’. Obgleich Balkan-Filme in ihrer kulturellen Tradition, filmischen Ästhetik und Thematik einander verwandt sind und Koproduktionen überwiegen, werden Filme vom Westbalkan, mit wenigen Ausnahmen, auf internationalen Filmfestivals und weniger ‚zu Hause’ gesehen. Dina Iordanova beschrieb die Situation noch 2006 wie folgt: Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien wissen so gut wie nichts über griechische oder bulgarische Filme, fast niemand sieht albanische Produktionen (...) und die Rumänen kennen sich im französischen Kino besser aus, als mit Filmen, die aus den Nachbarländern stammen. Weil das Verstehen von Filmen über die eigentliche Projektion hinaus andauert, ist uns der Dialog über Filme, v.a. der interkulturelle Austausch zwischen dem Leipziger Publikum und der Balkanregion, während der Balkanale wichtig. Daher haben wir zu einigen Vorführungen Gäste eingeladen. Als cineastische Abrundung des Programms werden drei Kurzfilme aus der Kompilation Ansichtsache 3 gezeigt; somit wird die alte Kinotradition eines Programms bestehend aus Vor- und Hauptfilm wieder aufgegriffen. Die Programmvideothek memento. bietet ein Balkancafé mit balkantypischen Speisen und Getränke während Bioskop Balkanale (West) an. Cinémathèque Leipzig e.V. und MitOst e.V. wünschen Ihnen ein angenehmes Festival mit Filmen vom Westbalkan. In diesem Sinne zdravo, bok, pozdrav, чао, Čau! (Claudia Cornelius)

İstanbul evden eve nakliyat sex shop istanbul sex shop ataşehir sex shop istanbul izmir evden eve nakliyat viagra 100 mg cialis 5 mg depolama astropay kart bozdurma paykwik para bozdurma