chai拆 China-Filmfestival Leipzig

<< Januar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Anzeige Programm Januar

Anzeige Programm Februar

Kurzfilme im Januar

02.01.-17.01.
DYING IN THE GARDEN
Christine Gensheimer

BRD 2014
2:13 min

18.01.-31.01.
THANK GOD FOR THE RAIN
Piotr Kabat

PL 2015
2:27 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Die Cinémathèque Leipzig präsentiert alle Filme (soweit möglich) im Original mit Untertiteln


All films are shown in Original Version with subtitles (if possible)

Newsletter

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

14.-17. FEB 2018
Cinémathèque in der naTo & Chinabrenner

Präsentiert vom Konfuzius-Institut Leipzig

Das 5. China-Filmfestival in Leipzig steht an! Zur Jubiläumsausgabe zeigt das Konfuzius-Institut Leipzig an vier Tagen Spiel- und Dokumentarfilme von chinesischen und internationalen Filmemacher*innen rund ums Thema China. Die vielseitigen Facetten der gegenwärtigen Gesellschaft und Kultur des Landes kommen durch Bilder und die persönlichen Erzählungen der Protagonist*innen zum Ausdruck.

拆 (Chinesisch: chāi, "abreißen, auseinandernehmen", gesprochen "tschai"). Dieses Schriftzeichen ist seit mehreren Jahren auf Gebäuden in China zu sehen, die für den Abriss freigegeben wurden, vielfach in den alten Hutong-Vierteln der Großstädte. Zerstörung, Wandel und Neuanfang gehen damit einher.

Plastic China Plastic China

Plastic China

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

China 2016, OmeU, Dok, 82 min, Regie: Wang Jiuliang 王久良

Format:DCP

Plastikmüll aus aller Welt wird in China recycelt. Ganze Familien arbeiten unter schwersten Bedingungen auf den Recyclinghöfen, die Kinder wachsen zwischen Plastikbergen auf und der Chef des Unternehmens träumt vom großen Geld.

Im Anschluss Publikumsgespräch mit Li Bo, dem Editor des Films.

Please remember me Please remember me

Please remember me我只认识你

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

China 2015, OmeU, Dok, 78 min, Regie: Zhao Qing 赵青

Format:DCP

Die 87-jährige Lou ist seit zehn Jahren an Alzheimer erkrankt. Ihr Mann Feng, der sich liebevoll um sie kümmert, ist der Einzige, den sie noch erkennt. Als Feng selber erkrankt, sieht er keinen Ausweg als ihr aktives Stadtleben gegen ein Seniorenheim einzutauschen. Die Filmemacherin begleitete ihren Großonkel und seine Frau drei Jahr lang.

Guangzhou Dream Factory Guangzhou Dream Factory

Guangzhou Dream Factory

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

China 2016, OmeU, Dok, 65 min, Regie: Christiane Badgley

Format:DCP

Zwischen 20.000 und 200.000 Afrikaner*innen sollen in der südchinesischen Metropole Guangzhou leben. Sie kommen, um zu arbeiten, einige von ihnen bleiben in der Stadt, andere reisen zwischen den Ländern hin und her. Ein Leben zwischen den Kulturen und Sprachen.

Im Anschluss Gespräch mit der Regisseurin Christiane Badgley und einem weiteren Gast.

Knife in the Clear Water Knife in the Clear Water

Knife in the Clear Water清水里的刀子

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

China 2016, OmeU, 93 min, Regie: Wang Xuebo 王学博

Format:DCP

Die Provinz Ningxia ist die Heimatprovinz der muslimischen Minderheit der Hui. Der alte Farmer Ma Zishan ist einer von ihnen. Für die Beerdigungsfeier seiner Frau entscheidet er sich dazu, seine alte Kuh zu schlachten, doch es fällt ihm schwerer als gedacht.

Coming and going Coming and going

Coming and going

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

China/BRD 2016, OmeU, Dok, 89 min, Regie: Xu Tianlin

Format:DCP

Vier Brüder im chinesischen Hinterland: Die beiden Älteren ziehen los, um in der Stadt als Wanderarbeiter ihr Glück zu suchen. Die jüngeren bleiben zurück und warten auf sie und den Vater, der auch in der Ferne arbeitet. Doch schaffen die Ausgezogenen es, ihren Traum zu verwirklichen?

Im Anschluss Gespräch mit der Produzentin Kim Münster.

Kaili Blues Kaili Blues

Kaili Blues路边野餐

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

China 2016, OmeU, 110 min, Regie: Bi Gan 毕赣

Format:DCP

In der südchinesischen Provinz Guizhou steht die Luft im Sommer. Flirrend und mystisch ist auch die Geschichte dieses Films. Doktor Chen macht sich in den Hügeln Guizhous auf die Suche nach lange verloren geglaubten Angehörigen, auf dem Mofa zieht er durch die verregnete Nebelwelt.

A Straight Journey + The Priestess Walks Alone A Straight Journey + The Priestess Walks Alone

A Straight Journey + The Priestess Walks Alone

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

China/Taiwan 2015/2016, OmeU, Dok, 76 min, Regie: Masamojo + Huang Hui-Chen 黃惠偵

Format:DCP

A Straight Journey
Dok, Masamojo, China 2015, 22 min, OmeU

Wie ist es als homosexueller Mensch in China aufzuwachsen? Auf dem Land, in der Stadt? Die Filmemacher von Masamojo präsentieren in ihrem Film verschiedene Protagonist*innen und ihre Erlebnisse.


The Priestess Walks Alone
Dok, Huang Hui-Chen 惠偵, Taiwan 2016, 54 min, OmeU

Eine Tochter sucht Antworten. Ihre Mutter, eine burschikose ältere Frau, ist als Priesterin bei Beerdigungen tätig, hat sich früh vom Vater der Filmemacherin scheiden lassen und lebte von da an mit Frauen zusammen. Geredet hat sie darüber bisher wenig.

Have a Nice Day Have a Nice Day

Have a Nice Day

chai拆 China-Filmfestival Leipzig

China 2017, OmeU, Animation, 74 min, Regie: Liu Jian 刘健

Format:DCP

In dieser schwarzen Komödie gerät eine von einem Mafiaboss gestohlene Tasche mit 1 Million Renminbi in immer neue Hände. Individuelle Schicksale verflechten sich zu einem blutigen Konflikt. Liu Jian zeichnete mehr als drei Jahre an diesem mehrfach ausgezeichneten Animationsfilm.

Weitere Empfehlungen