Schulkinowochen Sachsen 2018

<< Februar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 heute morgen 26 27 28 >>
Anzeige Programm Februar

März-Programm

Programm Chai. China Festival

Kurzfilme im Februar

04.02.-20.02.
BOMB
Peter Millard

GB 2014
1:27 min

21.02.-27.02.
FIND TRUE LOVE
Victoria Vincent

USA 2017
1:00 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Kurzfilme im März

01.03.-20.03.
MUSEUMSWÄRTER
Alexander Gratzer

Österreich 2016
3 min

20.03.-31.03.
KUCKUCK
Aline Höchli

Schweiz 2017
3 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Die Cinémathèque Leipzig präsentiert alle Filme (soweit möglich) im Original mit Untertiteln


All films are shown in Original Version with subtitles (if possible)

Newsletter

Schulkinowochen Sachsen 2018

Nicht ohne uns! Nicht ohne uns!

Nicht ohne uns!Not without us

Schulkinowochen Sachsen 2018

BRD/Österreich 2016, dt. Fassg., Dok, 91 min, Regie: Sigrid Klausmann-Sittler, Lina Luzyte, Ali Kareem

Format:DCP

16 Kinder aus 15 Ländern und 5 Kontinenten sprechen über ihre Gedanken, Wünschen, Ängsten und Hoffnungen. So unterschiedlich ihr Lebensumfeld, so unterschiedlich ihre Persönlichkeiten auch sind, so sehr ähneln sich ihre Befürchtungen und Träume und die eindrückliche Mahnung, ihre (Um-)Welt zu erhalten. Egal ob privilegiert aufwachsend in der westlichen Wohlstandsgesellschaft oder in den armen Regionen Afrikas oder Asiens und unmittelbar konfrontiert mit Kinderarbeit, Sexarbeit, Krieg und Gewalt, haben alle diese Kinder die universelle Sehnsucht nach Sicherheit und Frieden, Glück und Freundschaft. Sie eint die Ablehnung und die Angst vor Krieg und Gewalt.

Eine Veranstaltung im Rahmen der SchulKinoWochen Sachsen 2018.

The Circle

Schulkinowochen Sachsen 2018

USA/Vereinigte Arabische Emirate 2017, deutsche Fassung, 110 min, Regie: James Ponsoldt
mit Tom Hanks, Emma Watson, Ellar Coltrane
Format:DCP

Als Mae Holland durch die Vermittlung ihrer Freundin Annie einen Job bei dem weltweit dominierenden Internet-Unternehmen „Circle“ bekommt, ist sie überglücklich. Das Ziel der Firma: sämtliche Aktivitäten der User verknüpfen und in einer Online-Identität vereinen. Mit immer neuen technologischen Fortschritten soll eine Welt der völligen Transparenz geschaffen werden. Mae ist begeistert von den Visionen des charismatischen Firmengründers Eamon Bailey und kann Bedenken, wie die ihres Ex-Freundes Mercer, nicht verstehen. Nur der mysteriöse Ty bringt sie zum Stutzen. Er behauptet, auch ein Mitarbeiter zu sein, doch Mae kann ihn im Computer, der zu jeder Zeit anzeigt, wo sich die Mitarbeiter gerade befinden, nicht finden. Trotzdem kennt Ty auf dem Gelände Türen und Gänge, die nirgends verzeichnet sind. Und er versucht, Mae zu warnen...

Eine Veranstaltung im Rahmen der SchulKinoWochen Sachsen 2018.

Das Sandmädchen Das Sandmädchen

Das Sandmädchen

Schulkinowochen Sachsen 2018

BRD 2017, dt. Original, teilweise untertit, Dok, 84 min, Regie: Mark Michel, Veronika Raila

Format:DCP

Während Veronika komplett auf fremde Hilfe angewiesen ist, um ihr Leben zu führen, entfaltet ihr Innenleben eine überbordende Kraft. Die junge Autorin, die weder laufen noch sprechen kann, führt uns in die Welt ihrer Gedanken und Gefühle – voller Poesie und Feinsinn.
Im Kindesalter wurde ihr ein Intelligenzquotient von Null attestiert. Heute studiert sie und kann sich mittels gestützter Kommunikation mitteilen. Veronika besitzt einen hellwachen Geist mit einer feinen sensorischen Wahrnehmung. In Veronika öffnen sich Räume, in denen die Realität in Farben, Klängen und abstrakten Formen erscheint. Ihre Eindrücke verarbeitet sie in Gedichten und Geschichten. In filmischen Skizzen aus assoziativen Bildern, behutsamen Alltagsbeobachtungen und ausgewählten Texten entfaltet sich eine berührende Annäherung und Begegnung, in der nicht Krankheit und Beeinträchtigung im Vordergrund stehen, sondern die Suche nach der Kraft und Energie des Lebens.

Eine Veranstaltung im Rahmen der SchulKinoWochen Sachsen 2018.

Weitere Informationen zu Das Sandmädchen