Female Focus

<< März 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 heute morgen 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

März

MUSIC IN MOTION

Kurzfilme im März


01.03. – 13.03.2019

Pink cuts Pink
Alma W. Bär
2016
1:54 min


14.03. – 28.03.2019

Tollo Muerte
Sanni Lahtinen
2008
2:48 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Female Focus

Träum weiter Träum weiter

Träum weiterDröm vidare

Female Focus

Schweden 2017, 93 min, Regie: Rojda Sekersöz
mit Evin Ahmad, Ella Åhman, Gizem Erdogan, Segen Tesfai, Malin Persson, Outi Mäenpää, Anna Bjelkerud, Michael Lindgren

Sprache: Schwedisch mit deutschen Untertiteln
Language: Swedish with german subtitles

+++English version below+++

Frisch aus dem Knast wird Mirja stürmisch von ihren Freundinnen empfangen. Die vier jungen Frauen aus einer Hochhaussiedlung am Stadtrand lassen sich von niemandem den Spaß am Leben nehmen und vor allem nicht vorschreiben, wie sie ihre Träume verwirklichen. Also planen sie schon das nächste große Ding: Unbeirrbar, unzertrennlich und ziemlich cool. Nur Mirja kommen langsam Zweifel, denn neben ihrer kranken Mutter muss sie sich auch noch um ihre kleine Schwester kümmern, die ausgerechnet eine Karriere als Beauty-Bloggerin im Sinn hat. Um allen gerecht zu werden, startet Mirja ein geheimes Projekt. Dabei lernt sie das Leben von einer ganz neuen Seite kennen.

Rojda Sekersöz' Regiedebüt ist ein bunter und rebellischer Film über Freundschaft und Familie – und ganz nebenbei auch noch einer der besten Beiträge zum Thema „GirlPower“, der seit langem im Kino zu sehen war!

Rebellious Mirja and her friends have enough of the society they've grown up in. They want to get out. Their dream is Montevideo and a house at a beach! Their friendship and dreams are put to the test when Mirja comes out of prison intent on breaking with the past and embarking on a new life. Her choice is between being loyal to her sick mother and younger sister, or standing by the friends who truly were her family.


Beyond Dreams is about who you are expected to be and who you want to be, both in your chosen group and society beyond. A humorous and refreshing film about young women's rebellion.

Weitere Informationen zu Träum weiter

Rafiki Rafiki

Rafiki

Female Focus

Kenia/Südafrika , Drama, Liebesfilm, 82 min, Regie: Wanuri Kahiu
mit Samantha Mugatsia, Sheila Munyiva, Dennis Musyoka, Nice Githinji

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

+++English version below+++

„Gute kenianische Mädchen werden gute kenianische Ehefrauen“ – Kena lernt schon früh, was von Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland erwartet wird: artig sein und sich dem Willen der Männer fügen. So wird auch ihre alleinerziehende Mutter dafür verantwortlich gemacht, dass ihr Mann sie für eine jüngere Frau verlassen hat. Doch Kena lässt sich nicht vorschreiben, wie sie zu leben hat. So freundet sie sich auch schnell mit der selbstbewussten Ziki an, obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind. Das Gerede im Viertel ist den jungen Frauen zunächst ziemlich egal. Doch als sich Kena und Ziki ineinander verlieben, müssen sie sich entscheiden: zwischen vermeintlicher Sicherheit, indem sie ihre Liebe verbergen, oder der Chance auf echtes gemeinsames Glück.

Da Homosexualität in Kenia unter Strafe steht, wurden die Aufführungen von RAFIKI dort verboten. Erst nachdem Regisseurin Wanuri Kahiu Klage einreichte, wurde der Film freigegeben – für genau eine Woche. In dieser schoß RAFIKI an die Spitze der Kinocharts und musste danach dennoch sofort wieder aus der Öffentlichkeit verschwinden.

“Good Kenyan girls become good Kenyan wives,” but Kena and Ziki long for something more. Despite the political rivalry between their families, the girls resist and remain close friends, supporting each other to pursue their dreams in a conservative society. When love blossoms between them, the two girls will be forced to choose between happiness and safety.

While winning awards all over the world, RAFIKI ist banned in its country of origin "due to its homosexual theme and clear intent to promote lesbianism in Kenya contrary to the law."


Weitere Informationen zu Rafiki

Die Maske Die Maske

Die MaskeTwarz

Female Focus

Polen 2018, schwarze Komödie, 91 min, Regie: Malgorzata Szumowska
mit Mateusz Kosciukiewicz, Agnieszka Podsiadlik, Malgorzata Gorol

Sprache: Polnisch mit deutschen Untertiteln
Language: Polish with german subtitles

+++English version below+++

Jacek liebt Heavy Metal, Spritztouren mit seinem Auto und seinen Hund. Zusammen mit seiner Freundin Dagmara genießen er das Dasein als coole Außenseiter im ansonsten spießigen Umfeld ihres Heimatortes an der polnisch-deutschen Grenze. Dort soll die größte Jesusstatue der Welt entstehen und auch Jacek arbeitet auf der Großbaustelle. Doch ein schwerer Arbeitsunfall lässt ihn entstellt zurück. Unter reger Anteilnahme der polnischen Öffentlichkeit wird daraufhin die erste Gesichtstransplantation im Land vollzogen. Jacek wird danach als Nationalheld und Märtyrer gefeiert. Und während die Jesusstatue höher und höher wird, zeigen die Menschen um ihn herum ihr wahres Gesicht...

In einer bösen Satire reflektiert Regisseurin Małgorzata Szumowska die Zustände im heimischen Polen zwischen katholischer Bigotterie, enthemmter Konsumgesellschaft und sensationslüsternen Boulevardmedien.

Jacek loves heavy metal and his dog. When he and his girlfriend Dagmara take to the dancefloor, everyone runs for cover. He enjoys his existance as a cool misfit in an otherwise stuffy environment close to the Polish-German border where the world’s largest statue of Jesus is being constructed. But then his life is thrown badly off course by a terrible accident at the construction side, which completely disfigures him. Eagerly followed by the Polish media, Jacek becomes the first person in the country to receive a full face transplant. He may be celebrated as a national hero and martyr, but he no longer recognises himself in the mirror. Meanwhile, the statue of Jesus grows taller and taller...

Weitere Informationen zu Die Maske

Can you ever forgive me? Can you ever forgive me?

Can you ever forgive me?

Female Focus

USA 2018, Biopic, 107 min, Regie: Marielle heller
mit Melissa McCarthy, Richard E. Grant, Julie Ann Emery, Joanna Adler

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

+++English version below+++

Lee Israel (Oscarnominierung für Melissa McCarthy) ist eine bekannte Prominenten-Biographin (und Katzenfreundin), die in den 1970er und 80er Jahren in New York ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Portraits und Biographien von Prominenten wie Katherine Hepburn, Tallulah Bankhead, Estée Lauder und der Journalistin Dorothy Kilgallan verdient. Als Lees Werke nicht mehr veröffentlicht werden, da sie den zeitgemäßen Publikumsgeschmack nicht mehr trifft, wendet sie ihre Kunstform der Täuschung zu, angestiftet durch ihren loyalen Freund Jack (Richard E. Grant).

"Es ist eine wahre Geschichte, die Marielle Heller in ihrem Film erzählt – und es ist eine wahre Freude, eine Figur wie Lee Israel auf der Leinwand zu sehen: Sie ist Anfang 50, schroff und zynisch, trinkt zu viel – und hat keine Probleme damit, Menschen vor den Kopf zu stoßen. (...) Gerade im Kino fehlen diese Frauenfiguren, die erfolglos und schroff sein dürfen, die sich irgendwie durchs Leben schlagen und dennoch lustig sind. Außenseiter – wie ihr Trinkkumpan Jack. Zusammen sitzen sie in Bars, ziehen durch Kneipen und stehen immer am Rand. Es ist sicherlich kein Zufall, dass sie zudem beide queer sind." (Sonja Hartl, kino-zeit).

Melissa McCarthy stars as Lee Israel, the best-selling celebrity biographer (and cat lover) who made her living in the New York of the 1970’s and 80’s profiling the likes of Katharine Hepburn, Tallulah Bankhead, Estée Lauder and journalist Dorothy Kilgallen. When Lee found herself unable to get published because she had fallen out of step with the marketplace, she turned her art form to deception, abetted by her loyal friend and fellow outcast Jack (Richard E. Grant).


Weitere Informationen zu Can you ever forgive me?