SchulKinoWochen Sachsen 2020

<< April heute morgen 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

März

INTERIM

COVID-19: Spielpause bis einschließlich 22. April


Um unseren Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus zu leisten, setzen wir alle unsere Veranstaltungen vorerst aus. Wir hoffen auf euer Verständnis und darauf, den Spielbetrieb so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können.

Passt gut auf euch und andere auf, bleibt gesund und cinephil!
Eure Cinémathèque

Newsletter

SchulKinoWochen Sachsen 2020

Flüstern und Schreien

SchulKinoWochen Sachsen 2020

DDR 1988, Dok, 120 min, Regie: Dieter Schumann

Sprache: Deutsch
Language: German

Musik ist in der DDR der 1980er-Jahre Ausdruck des Lebensgefühls einer Generation, die sich zunehmend von der offiziellen Staatsdoktrin abwendet und in gegenkulturellen Bewegungen nach eigenen Wegen sucht. Interviews und Konzerte mit und von den Bands Feeling B, Silly, Chicoreé oder Sandow werden durch Aussagen von Fans und Jugendlichen ergänzt. Der vom staatlichen DEFA-Studio produzierte Dokumentarfilm lockte ein Jahr vor dem Mauerfall Hunderttausende in die Kinos der DDR.

empfohlen für die 9. bis 12. Klasse
mit filmpädagogischem Gespräch

Auch in diesem Jahr beteiligen wir uns wieder an den SchulKinoWochen Sachsen, die vom 23. März bis 3. April stattfinden. Von der Grundschule bis zur Oberstufe sind Klassen aller Schularten eingeladen, das Kino mit uns zum Lernort werden zu lassen. Alle Filme werden bei uns durch filmpädagogische Gespräche zu Inhalt und Form begleitet.

Interessierte Lehrkräfte können sich unter www.schulkinowoche.de oder 0351 79200713 über das Büro der SchulKinoWochen anmelden.

Eintritt: 3,50 EUR pro Schüler*in, Begleitpersonen frei

Dark Eden

SchulKinoWochen Sachsen 2020

2018, Dok, 83 min, Regie: Jasmin Herold und Michael David Beamish

Im kanadischen Fort McMurray befindet sich eines der größten und letzten Ölvorkommen der Welt. Doch bei der aufwändigen Gewinnung des Öls aus Teersand entstehen große Mengen Treibhausgas, zudem werden weitere Stoffe freigesetzt, die Natur, Tier und Mensch vergiften. Der Film folgt Arbeiter*innen aus verschiedenen Ländern, die ihr Glück in der zunächst äußerst lukrativen Öl-Gewinnung suchen. Neben ökologischen Problemen werden ökonomische Zwänge und Ungleichheiten sichtbar.

empfohlen für die 9. bis 13. Klasse
mit filmpädagogischem Gespräch

zu Gast: Regisseurin Jasmin Herold

Auch in diesem Jahr beteiligen wir uns wieder an den SchulKinoWochen Sachsen, die vom 23. März bis 3. April stattfinden. Von der Grundschule bis zur Oberstufe sind Klassen aller Schularten eingeladen, das Kino mit uns zum Lernort werden zu lassen. Alle Filme werden bei uns durch filmpädagogische Gespräche zu Inhalt und Form begleitet.

Interessierte Lehrkräfte können sich unter www.schulkinowoche.de oder 0351 79200713 über das Büro der SchulKinoWochen anmelden.

Eintritt: 3,50 EUR pro Schüler*in, Begleitpersonen frei

Weitere Empfehlungen