Searching Eva in der Cinémathèque Leipzig

<< August 1 2 3 4 5 6 7 8 heute morgen 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Bitte beachten: Kartenreservierung und Onlineticketverkauf nur noch unter diesem Link.

Direkte Reservierungen über diese Website erreichen uns leider nicht mehr. Wir arbeiten aber bereits fleißig an einer neuen tollen Website für Euch!


ENDLICH KINO!

Ab 1. Juli präsentieren wir euch in der naTo ein besonderes Wiedereröffnungs-Programm: Mit sechs audiovisuell besonders beeindruckenden Filmen feiern wir das Kino in seiner ganzen Wucht.

Noch bis 9. August holt unser 2cl Sommerkino auf Conne Island unter dem Motto "Summer in the Cities" die unterschiedlichsten Städte auf unsere Leipziger Leinwand – und schafft so der Corona-bedingten Reiseproblematik zumindest etwas Abhilfe. Zusätzlich sind ein paar Highlights des letzten Kinojahres (wieder-) zu sehen.

Uns ist selbstverständlich von ganzem Herzen an eurem Wohlergehen gelegen. Sowohl in der naTo als auch im Sommerkino haben wir unsere Sitzplatzkapazitäten deshalb stark reduziert. Tickets können nun online gekauft oder reserviert werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Wir freuen uns tierisch auf euch und dieses besondere Kino-Gefühl, das wir sehr vermisst haben!

Eure Cinémathèque

Newsletter

Searching Eva Searching Eva
  • 1.12.2019
    die naTo
  • 2.12.2019
    die naTo
  • 4.12.2019
    die naTo
  • 5.12.2019
    die naTo
  • Di 10.12. 21:30
    die naTo

Searching Eva

Female Focus

BRD 2019, Dok, 85 min, Regie: Pia Hellenthal

Sprache: Englisch,Italienisch mit deutschen Untertiteln
Language: English,Italian with german subtitles

Eva gab sich mit 14 Jahren selbst diesen Namen, erklärte Privatsphäre zu einem überholten Konzept und veröffentlichte ihren ersten Tagebucheintrag online. Mit Mitte 20 lebt sie ihre vielfältigen Identitäten öffentlich: Katzenbesitzerin, Dichterin, Sexarbeiterin, Bisexuelle, Ex-Junkie, Feministin, Anarchistin, Model…. Wir springen von Berlin in ihre alte Heimat Italien, von Mexiko nach Athen, so als klickten wir uns durch ihr Instagram-Profil. Eva läuft bei Fashion Shows in Paris, geht ihrer Arbeit als Sexarbeiterin in gutbürgerlichen Hotels nach, nimmt Drogen, föhnt die Haare ihrer Freundin, spielt mit ihrer Katze. Anstatt einem narrativen Faden zu folgen, kreist der Dokumentarfilm um Themen, die Evas Leben von sich aus aufwerfen und die mit Kategorisierungen brechen: Fragen nach Sexualität, Gender, dem Konzept von Arbeit und dem einer fixen Identität.

Eva, 25, has always thought of privacy as old-fashioned. She lives her entire life online and in public with incredible consistency, constantly commented on by her fans. At 14 she chose "Eva" as her name, with 17 she left her conservative home in a small Italian town and set off in search of freedom. For Eva, identity is like fashion; she can change it as she pleases and a camera is always welcome – even during sex.
To her online followers, her unconventional life and the frank pictures and texts are like an inspiring film – one that has more plot strands and climaxes than any daily soap. Eva is never the finished article and her life never stands still because she is always reinventing herself – as a model, a feminist, a queer writer or a self-determined sex worker.


Weitere Informationen zu Searching Eva

İstanbul evden eve nakliyat sex shop istanbul sex shop ataşehir sex shop istanbul izmir evden eve nakliyat viagra 100 mg cialis 5 mg depolama astropay kart bozdurma paykwik para bozdurma